IVJV Immobilienverwaltung für Justizvollzug GmbH & Co. KG

Anschrift

Burchardstr. 8
20095 Hamburg

Google Maps Logo
Karte

Fachbehörde: Finanzbehörde

Eigentümer1

NameAnteil
Freie und Hansestadt Hamburg100,00%

Vorstand/Geschäftsführung1

Unternehmensaufgaben2

Im Rahmen einer Grundsatzentscheidung hat sich der Senat zum Ziel gesetzt, von der Stadt genutzte Immobilien schrittweise in ein Mieter-Vermieter-Modell (MVM) zu überführen. Zur Umsetzung des Neubaus der Jugendanstalt Hamburg und der Überführung der JVA Billwerder ins Mieter-Vermieter-Modell wurde im Jahr 2019 die Objektgesellschaft IVJV Immobilienverwaltung für Justizvollzug GmbH & Co. KG (IVJV) gegründet, deren alleinige Kommanditistin die Freie und Hansestadt Hamburg ist. Die Umsetzung der Baumaßnahmen und die Gebäudebewirtschaftung erfolgen durch die Sprinkenhof GmbH. Die JVA Billwerder wird seit dem 1.1.2021 an die Behörde für Justiz und Verbraucherschutz vermietet, die Fertigstellung der Jugendanstalt Hamburg ist für 2025 geplant. Siehe hierzu auch Drs. 21/17910.

Wichtiges staatliches Interesse2

Im Rahmen des Mieter-Vermieter-Modells setzt die IVJV GmbH & Co. KG die Planung, den Neubau und die Vermietung der Jugendanstalt Hamburg und der JVA Billwerder um. Das wichtige staatliche Interesse besteht weiterhin. Es haben sich im Rahmen der aktuellen Überprüfung keine Anhaltspunkte ergeben,  dass die Voraussetzungen gemäß § 65 Abs. 1 LHO nicht mehr erfüllt werden. Die Beteiligung ist damit nach wie vor erforderlich.

Unternehmensdaten

Ausgewählte Bilanzdaten

Angaben in TEUR20212020
Anlagevermögen101.0656.075
Umlaufvermögen5.97141
nicht durch EK gedeckter Fehlbetrag089
Eigenkapital89.71189
davon gezeichnetes Kapital86.054k.A.
davon Bilanzergebnis3.746-86
Rückstellungen1.2366
Verbindlichkeiten16.0896.199
Bilanzsumme107.0366.205

Ausgewählte Daten aus der Gewinn- und Verlustrechnung

Angaben in TEUR20212020
Umsatzerlöse6.0340
Bestandsveränderungen8390
sonstige betr. Erträge00
Materialaufwand2.0110
davon Aufwand für bezogene Lieferungen u. Leistungen1.6320
Abschreibungen auf immaterielle Vermögensgegenstände und Sachanlagen1.0330
sonstige betriebliche Aufwendungen6961
sonstige Zinsen und ähnliche Erträge182
Zinsen und ähnliche Aufwendungen3327
Ergebnis nach Steuern3.746-86
Jahresergebnis3.746-86
Bilanzergebnis3.746-86

Investitionen

Angaben in TEUR20212020
Sachanlageinvestitionen870

Ausgewählte Personaldaten

 20212020
Beschäftigte00

Geschäftsverlauf2

Die Gesellschaft weist für 2021 einen Jahresüberschuss von rd. 3.745 T€ aus. Dieser resultiert im Wesentlichen aus der Vermietung der JVA Billwerder und den damit erstmalig erzielten Umsatzerlösen in Höhe von 6.034 T€ sowie ergebnisverbessernden Effekten aus Bestandsveränderungen, denen Materialaufwendungen für Instandhaltung von rd. 2.011 T€ und Abschreibungen auf Sachanlagen von 1.033 T€ gegenüberstehen.  Die Kommanditeinlage der FHH wurde durch die Sacheinlage der JVA Billwerder sowie der Einbringung weiterer Planungsleistungen (Drs. 21/17910) in 2021 um insgesamt 86.054 T€ erhöht, sodass sich das Eigenkapital zum 31.12.2021 auf insgesmt 89.711 T€ beläuft.

Ausblick2

Die Gesellschaft erwartet 2022 und für die Folgejahre positive Ergebnisse. Die Wirtschaftsplanung für 2022 sieht ein Ergebnis von 776 T€ vor.


1 Aktueller Stand   2 Stand Ende 2021 DruckenAusdrucken